Deutschland 2018: Vom Weltmeister zum Abstieg

Der Abstieg der deutschen Nationalmannschaft war sehr schnell besiegelt. Bei der Niederlage gegen Frankreich stand schnell fest, dass die Deutschen einfach keine Chance mehr hatten. Schon von Beginn der Weltmeisterschaft sah man deutlich, dass selbst in der Mannschaft Reibereien waren, die sich auf dem Platz widerspiegelten. Für die DFB Elf ist es jedoch noch kein direkter Weltuntergang, da sie weiterhin die Chance haben sich im Jahr 2020 für die Europameisterschaft zu qualifizieren. Negative Folgen hat der Abstieg unserer Nationalelf trotzdem.

Wie soll sich Deutschland eigentlich für die EM im Jahr 2020 qualifizieren?

Man fragt sich nach der letzten Weltmeisterschaft weiterhin, wie die deutsche Nationalmannschaft es eigentlich schaffen sollt, sich für die Europameisterschaft im Jahr 2020 zu qualifizieren. Einfach wird es nicht. Jedoch bleibt der Mannschaft weiterhin das große Ziel vor Augen.
Deutschland hat sich schnell auf den Abstieg gespielt und ist bei der Weltmeisterschaft 2018 sehr schnell raus geflogen. Genau das ist der Grund, warum die Mannschaft sich nun als Ziel gesetzt hat, im Jahr 2020 bei der EM dabei zu sein und dort einfach alles zu geben.

Die ersten Qualifikationen beginnen daher schon in diesem Jahr. Es werden 55 Länder aus sieben Lostöpfen gewählt. Ob Deutschland es schafft wieder nach oben zu kommen ist bisher noch unklar. Fakt ist allerdings, dass es die deutsche Nationalelf schaffen kann, sich zu qualifizieren. Es kommt natürlich auf die Leistung der Mannschaft an und vor allem auch darauf, ob der Zusammenhalt weiterhin besteht. Sollte dies nicht der Fall sein, kann es auch bei der Europameisterschaft wieder zu einem enormen Abstieg kommen.

Doch wie kam es eigentlich zu diesem enormen Aus?

Das es an der Mannschaft lag, war nicht schwer zu erkennen. Alleine der damalige Streit mit Mezut Özil und Ilkay Gündogan haben ganze Arbeit geleistet. Man sah auf dem Platz, dass sich die Mannschaft komplett gespaltet hat. Selbst die Fans der deutschen Nationalmannschaft standen nicht einmal mehr hinter ihnen, sodass es selbst dort bereits Probleme gegeben hat. Man konnte schnell erkennen, dass unsere Nationalelf nicht mehr als Team auf dem Platz stand, so wie man es die Jahre zuvor von ihnen kannte. Vielmehr gab es sehr viele starke Probleme. Viel Streit, schlechte Schlagzeilen und der fehlende Team Zusammenhalt hatten zur Folge, dass Deutschland nun abgestiegen ist und sich nicht mehr beweisen konnte.

Was hat der Abstieg für Folgen für die EM?

Natürlich fragt man sich, ob dieser Abstieg und der unzureichende Zusammenhalt nun auch Probleme bei der EM 2020 haben wird. Fakt ist, dass sich die Mannschaft zusammenreißen muss. Man muss nun versuchen, dass man wieder eine Nationalelf auf die Beine stellt, die einfach zusammen passt und bei denen es untereinander keinen Streit gibt. Bis zur Europameisterschaft 2020 hat Löw schließlich noch Zeit, seine Mannschaft für das Turnier vorzubereiten. Schon bald geht es in die ersten Qualifikationen, sodass wir schnell sehen werden, ob sich die deutsche Nationalmannschaft wieder aufraffen kann und auch auf dem Rasen Vollgas geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.